Ramsteiner Bauernmarkt am 1. Oktober

RAMSTEIN-MIESENBACH Am Sonntag, dem 1. Oktober 2017, findet der 21. Bauernmarkt in Ramstein statt. In diesem Jahr ist erstmals die Stadt Ramstein-Miesenbach alleiniger Veranstalter dieses beliebten Marktes, der mit seinen zahlreichen Direktvermarktern und einem attraktiven Rahmenprogramm viele tausend Besucher aus der Region in die Gemeinde lockt.

Um 10.30 Uhr eröffnet der Schirmherr, Stadtbürgermeister Ralf Hechler, den Markt im Kulturzentrum der Stadt, dem „Haus des Bürgers“. Direkt im Anschluss an die Eröffnung wird dort gegen 10.40 Uhr ein Ökumenischer Gottesdienst zum Erntedankfest gefeiert. Die Gewerbetreibenden in Ramstein öffnen ihre Geschäfte von 13 bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag. Der Bauernmarkt selbst ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Im autofreien Ramsteiner Stadtzentrum präsentieren über 50 Direktvermarkter aus der Region sowie Handwerker und verschiedene Organisationen ihre Produkte und Einrichtungen. Erntefrische Produkte locken mit ihren Farben und Düften. Die Besucher erwartet eine große Auswahl an landwirtschaftlichen Produkten, von Fleisch- und Wurstwaren über selbst produzierten Käse, Steinofenbroten und frischen Äpfeln in bis zu Mais und Kürbissen. Auch Weinstände, Brände und Liköre, Kräuter und Gewürzpflanzen, Obst und Gemüse, Kartoffelprodukte und Marmeladen sind auf dem Bauernmarkt zu finden. Besondere Gäste sind unter anderem die Bliesgauer Öl- und Senfmühle, die Straußenfarm Eisel aus Hermersberg, der Alpakahof Hunsrück aus Sohren oder die Kaffeemanufaktur Reismühle aus Krottelbach.

Angebote für Groß und Klein
Daneben gibt es alte Handwerkskunst zu bestaunen, Dekoartikel für Haus und Garten, Töpferarbeiten, Naturbürsten, Emailwaren, Holzgebrauchsartikel und vieles mehr. Auch Geflügel und Kaninchen sind zu sehen. Wer mag, kann auf einem Esel reiten, und der Zoo Kaiserslautern gastiert mit einem Streichelzoo. Im „Haus des Bürgers“ wird Kürbisschnitzen angeboten, ein historisches Spinnrad ist zu bewundern, der Landfrauen-Kreisverband zeigt eine Kreativausstellung und die Lokale Aktionsgruppe Westrich-Glantal informiert über die Europäische Leader-Förderung.

Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Neben den Spezialitäten der Direktvermarkter wird Rindfleisch mit Meerrettich und Grillgut sowie Kaffee und Kuchen angeboten. Die Kinder haben ihren Spaß beim Erlebnisparcour der Landjugend mit dem Titel „Wo wohnt die Kuh?“ oder beim Kinderschminken. Auch das Bauernmarkt-Glücksrad darf wieder von Groß und Klein für einen guten Zweck gedreht werden. Die Marktbeschicker stiften dazu die Preise. Für gute Stimmung auf dem Marktgelände sorgen die bekannten Ramsteiner Straßenmusikanten mit zünftiger Blasmusik.

Das Stadtzentrum ist ab Samstagmittag, 12 Uhr, für den Verkehr gesperrt.

Globale Suche

Hier finden Sie die Angebote unserer Betriebe über alle Betriebstypen und Produktkategorien >>>