„Glückliche Schweine – das schmeckt man!“

Bundestrainer Jogi Löw hat seinen endgültigen Kader bekannt gegeben, Torwart Manuel Neuer ist wieder fit und die zwölf Stadien warten auf volle Ränge: einer erfolgreichen Titelverteidigung bei der Fußball-Weltmeisterschaft steht nichts mehr im Wege. Damit die deutschen Siege besonders gut schmecken, darf Leckeres vom Grill während der Spiele nicht fehlen. Wie wäre es mit einem saftigen Stück Fleisch direkt vom Bauern aus der Region?

Rot und Gold lassen sich mit Ketchup und Senf ziemlich einfach auf den Teller zaubern. Aber Schwarz? Das bekäme man mit einem verkohlten Würstchen sicherlich hin. Aber, wer will das schon? „Ja, mit dem Schwarz ist es nicht ganz einfach“, sagt Lisa Witzel, die zusammen mit ihrem Lebensgefährten Metzgermeister Jens Burghardt unter dem Namen „Eicher Landwutz“ Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Tierhaltung und Schlachtung vertreibt. „Mein Vorschlag: schwarze Oliven. Aber dazu muss selbstverständlich noch eine Bratwurst oder ein schönes Steak.“ Immer donnerstags zwischen 15 und 18 Uhr und freitags von 10 bis 18 Uhr verkaufen sie ihre Produkte in der eigenen Metzgerei in Eich (Landkreis Alzey-Worms). „Am besten gehen die Klassiker wie Nackensteaks, magere Schmetterlingsteaks oder feine und grobe Bratwürste. Auch Spieße etwa mit Schweinelende, Paprika und Bacon stehen hoch im Kurs“, informiert Witzel. Acht bis zehn Schweine schlachtet und verarbeitet das Team der „Eicher Landwutz“ pro Woche. „Glückliche Tiere“, wie Lisa Witzel betont. „Die Schweine fressen unser selbst angebautes Futter. Sie stehen auf Stroh und sind keinem Stress durch Transport ausgesetzt. Das schmeckt man einfach“, ist sie überzeugt.

Auch Spanferkel im Angebot
Die Grillprodukte verkauft die Familie in bereits marinierter Form oder naturbelassen. „Packt man das Fleisch ohne Marinade auf den Grill, sollte man es erst nachher würzen. Wer selbst einlegen möchte, sollte das Fleisch über Nacht in der Marinade lassen. Dann ist es gut durchgezogen“, so die Tipps von Lisa Witzel. Und wie sieht es mit dem Bier aus? Übers Fleisch gießen oder lieber trinken? „Eindeutig lieber trinken!“, sagt Witzel und ergänzt: „Wobei ich ein Radler bevorzuge.“
Wer zum WM-Spiel Freunde eingeladen hat und für eine komplette Mannschaft grillen möchte, kann sich bei der „Eicher Landwutz“ Wurst und Fleisch per Telefon unter der Nummer 06246/390 oder per Mail an info(at)eicher-landwutz.de vorbestellen. Abgeholt werden muss es jedoch persönlich.

Da für manch einen die Anfahrt nach Eich sicher etwas weit sein dürfte, finden Interessierte in unserer Datenbank >>> weitere Fleischproduzenten in Rheinland-Pfalz, darunter auch Erzeuger von Rind- und Geflügelfleisch sowie Wild-, Lamm- und Ziegenfleisch.

Sollte das deutsche Team es ins Finale schaffen, wäre zur Feier des Tages etwas Besonderes auf dem Teller angebracht. Auch das hat Lisa Witzel im Angebot: „Neben den deutschen Landschweinen halten wir spezielle Rassen wie das bunte Bentheimer Schwein oder das blonde Wollschwein. Das Fleisch dieser Tiere ist eine Delikatesse und nicht vergleichbar mit dem üblichen Schweinefleisch.“ Eine Delikatesse ist auch das Spanferkel, das Jens Burghardt auf Bestellung zubereitet und ausliefert. Es ist also sozusagen angerichtet. Der Grillparty zum WM steht nichts mehr im Wege. Nun braucht es nur noch guten Hunger und gute Spiele.

Globale Suche

Hier finden Sie die Angebote unserer Betriebe über alle Betriebstypen und Produktkategorien >>>